MC Lechtingen von 1921 e. V.


Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

Ab Do. dem 03.03. beginnen wieder die Chorproben unter Coronabedingungen in der Post um 19h


Nach langer Winterpause: Männerchor isst Grünkohl

Letztes Jahr musste das Grünkohlessen des Männerchors Lechtingen aufgrund der Pandemie leider ausfallen. Dieses Jahr war es zum Glück etwas anders. In den vergangenen Tagen merken wir deutlich, dass die Infektionszahlen zurück gehen und dass so langsam wieder Normalität einkehrt.

Umso glücklicher waren die Sänger des Männerchores, dass dieses Jahr ein Grünkohlessen im Gasthof „Zur Post“ stattfinden konnte. Jeder freute sich auf diesen Termin. Am 26. Februar trafen sich die Sänger des Chores mit ordentlich Platz im Magen, um das Buffet der Post zu plündern. Die Frauen mussten zuhause bleiben, damit wir uns an die bestehende Vorschrift halten konnten.

Da wir dieses Jahr noch keinerlei Proben hatten und uns bei diesem Termin das Publikum fehlte, wurde bei dieser Veranstaltung nur wenig gesungen. Ebenfalls konnte unsere Grünkohlkönigin dieses Jahr nicht abdanken. Sie bleibt für ein weiteres Jahr im Amt. Sie regiert somit das dritte Jahr in Folge.

Insgesamt war es ein sehr schöner Abend. Das Essen war ausgezeichnet und es gab viele gute Gespräche. Doch das schönste ist: Ab sofort finden wieder regelmäßige Proben des Männerchores jeden Donnerstag um 19 Uhr in „Brunings Scheune“ des Gasthofs „Zur Post“ in Wallenhorst statt. Jeder Mann, der mit uns singen möchte, ist herzlich eingeladen mit an der Probe teilzunehmen. Voraussetzung ist die Freude am Gesang. Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Man braucht keine Angst haben, dass man nicht gut singen kann. Proben sind schließlich zum Üben da. Unser Chorleiter hilft bei allen Schwierigkeiten.

Fröhliche Weihnacht überall?

Unser Vorsitzender stellte mir die Aufgabe, einen weihnachtlichen Bericht zu schreiben. Doch wie soll ich das machen? Alles Weihnachtliche fällt auch dieses Jahr wieder aus. Die Weihnachtsmärkte haben geschlossen. Keine Weihnachtsfeier mit Arbeitskollegen findet statt. Kein Gesang in der Kirche zu den Gottesdiensten. Die Nation ist im dauerwährenden Streit über Corona-Maßnahmen. Von einer fröhlichen Weihnacht ist nichts zu erkennen. Wie können wir da in Weihnachtsstimmung kommen? Das Einzige, was einem bleibt: Allein auf dem Sofa Lebkuchen fressen und Glühwein saufen. Frohe Weihnacht.



Doch zum Glück blicken wir auf ein Jahr voller Festlichkeiten zurück. Auch wenn erneut alles etwas anders war, so hatte sich ein bisschen Normalität gezeigt. Wir konnten uns endlich wieder regelmäßig zum Singen treffen. Auch Feierlichkeiten wie das Pfannkuchenessen im Sommer oder unser Stiftungsfest fanden statt. Der Männerchor feierte sein hundertjähriges Bestehen so gut, wie es möglich war. Nichts war normal, doch wir machten das Beste daraus. Die Erinnerungen daran sind großer Trost in diesen finsteren Tagen.

Gerne würden wir euch diese Zeit mit Weihnachtsliedern erhellen. Aber uns bleibt nichts anderes, als euch aus der Ferne eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Bleibt gesund. Im nächsten Jahr treffen wir uns dann wieder zu fröhlichem Gesang.

Bericht: M. Rabe



Aktualisiert am 14 Jun 2022 | karsten.kohn@outlook.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü