MC Lechtingen von 1921 e. V.


Direkt zum Seiteninhalt

Lyrasingen

Galerie

Der Mai ist gekommen: Männerchor Lechtingen sang beim 114. Lyrasingen

Am 1. Mai um 11 Uhr sang der Männerchor Lechtingen von 1921 e.V. beim traditionellen gemeinsamen Volksliedersingen zu Ehren des Osnabrücker Kindes Justus Wilhelm Lyra (1822-1882) auf dem historischen Osnabrücker Marktplatz. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten wir im Schatten des Osnabrücker Rathauses den Wonnemonat Mai. Es waren mehr als 500 Besucher an diesem Tag anwesend, die kräftig mit uns einige Volkslieder gesungen haben.
Größtenteils a cappella, aber auch mit Klavierbegleitung, reisten wir durch die Welt der Volkslieder. Unsere musikalische Reise begann mit dem „Trinklied“ von Lyra. Danach brachen wir „Hoch im Norden“ auf, wo wir von den Comedian Harmonists “Die Liebe der Matrosen“ kennen lernten. Wir verabschiedeten uns mit dem „Jägerabschied“ und fuhren nach Wales für “Myfanwy“, nach Irland für „The Sally Gardens“ und in Amerika heulten wir den „Prairie Moon“ an. Wieder in Deutschland angekommen, widmeten wir uns neueren Schlager wie „So lang man Träume noch leben kann“ und „Es geht mir gut“. Mit „Ein Lied geht um die Welt“ endete auch unsere musikalische Reise und so schwelgten wir mit dem Publikum in Erinnerungen an die „Sierra Madre del Sur“. Bei Letzterem, da aufgrund der strahlenden Sonne die Feuerzeuge schlecht zu sehen waren, schwenkte das Publikum stattdessen die verteilten Liedtexte und schunkelte mit uns mit. Wir endeten – wie es am 1. Mai auf dem Osnabrücker Marktplatz Brauch ist – auch gemeinsam mit Lyras „Burschenlied“ (bekannt als „Der Mai ist gekommen“).

Zwischen den vorgetragenen Stücken wurde gemeinsam mit dem Publikum bekannte Volkslieder gesungen. Ebenfalls wurden einige Gedichte vorgetragen. Besonders das etwas andere Rotkäppchen Gedicht dürfte den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben.

Wir konnten bei der Veranstaltung sehen, dass das Volkslied kein rein deutsches Phänomen. Jede Nation bringt eigene Volkslieder mit. Letztendlich müssen Volkslieder auch nicht altmodisch sein. Sie sind einfach das, was die Menschen im Gesang verbindet.

Wir bedanken uns bei der Sängerkreisgruppe Osnabrück-Stadt für die Organisation, bei der Firma FOCUS für das bereitgestellte Equipment, Jan-Frerk Burmester für die Klavierbegleitung und bei Norbert Witte für die hervorragende Moderation. Ganz besonderer Dank gilt allen anwesenden Zuhörern, die mit uns zusammen die Volkslieder gesungen haben. Die Veranstaltung war für uns ein großer Spaß.

Der nächste große Auftritt des Männerchores findet am 10. November in der Osnabrücker Stadthalle statt. Dort lädt die Sängerkreisgruppe Osnabrück-Stadt zusammen mit dem Männerchor Lechtingen zum 37. Chorkonzert der Osnabrücker Chöre ein. Weitere Infos zu dem Konzert werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.


Aktualisiert am 10 Nov 2019 | karstenkohn@kabelmail.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü